- Die Nase ins Glas — aber warum eigentlich ? -

20. Februar 2015

Unser Riechorgan ist in der Lage, ca. 4.000 Duftnoten zu unterscheiden !

Die Zunge hingegen kann “nur” bitter, salzig, sauer, scharf und süß differenzieren . . .

Mithin entsteht dann besonderer Genuß wenn man weiß, wie man beide Sinneswahrnehmungen miteinander kombiniert.

Wir sind Ihnen dabei gern im Rahmen einer Ihrer nächsten Veranstaltungen behilflich !